Tanzkompanie

Über uns


Modern Dance und Zeitgenössischer Tanz > 30 Jahre Expertise

 

Patricia Wolf studierte Tanz bei Iwanson International in München und New York. Sie ist sehr dankbar als Tänzerin mit Persönlichkeiten wie Randy Warshaw (Tänzer bei Trisha Brown), Susan Quinn (Tänzerin bei Merce Cunningham in NY), Jessica Iwanson (Leiterin des Iwanson International in München), Max Stone (Dozent bei Steps am Broadway in NY), Karren Foster, Rui Horta, Cedric Bradley, Marc Davis u.a. gearbeitet zu haben.
Als Choreographin kooperierte sie u.a. mit Won Kim (Tanzprofessorin in Korea), Siri Dybwik (Norwegen), Bettina Holzhausen (Zürich), Sabine Karb und Eva Koch (München), Marilena Grafakos (Stuttgart), Andreas Lauck (Saarlouis), Sosana Marcelino (Nancy) u.v.m..

Patricia Wolf studierte Bühnentanz/Tanzpädagogik und ist certified Simonson Instructor, Sport - und Gymnastiklehrerin und Yogalehrerin BYV.

Tanzprojekte


Aktuell

2016

Förderung vom Kulturamt Karlsruhe für das Tanzprojekt 'I was looking for you' mit Marieke Zeitler und Daniela Wörner

 

 

 23., 24. Juli bei Das Fest

 27. Nov. Auftritt bei TSV Rintheim

 

https://youtu.be/6xIGN_BMIXA

 

2015

April: Frauenperspektiven

Pfingsten: Polygalerie Performances und Ausstellung

Mai: Stadtkirche Performances bei Ausstellung Himmelsleiter

Juli: Summerdance@Das Fest

Oktober: Performances und Ausstellung bei UND#8

 

Seit 1992 verwirklicht Patricia Wolf Tanzprojekte.

Sie begann 1992 mit einem Benefizabend auf der Iwanson Studiobühne mit Gasttänzern wie zB Jenny Coogan; in New York choreographierte sie Stücke für die Cunningham Bühne, Dancespace, 92nd St Y, Wettbewerbe u.v.m.

Seit 1999 besteht die Tanzkompanie in Karlsruhe und wird vom Kulturamt gefördert. Die Kompanie ist Mitglied im Landesverband Freier Tanz - und Theater und Dachverband Tanz BW.

Patricia Wolf & Dancers kreieren spannende, reizvolle und charakterstarke Werke - schreibt
Badische Neueste Nachrichten (BNN).
Das Badische Tagblatt (BT) schreibt, Patricia Wolf sorgt immer wieder für aufsehenerregende
Projekte. Ihre Sprache ist die des Alltags, verständlich, aber alles andere als alltäglich.
Die Akteure bewiesen, dass zeitgenössischer Tanz auch im Südwesten längst das
Nischendasein verlassen hat.

 

Archiv

2014

Summerdance im Tollhaus

15-jähriges Tanzkompanie Jubiläum

2013

outdoor-dance-project beim ZKM

und in Durlach

2012

change of perspective, wo.man

2011

INdeSTRUCT, Schönheit ist wie Schnee/ Voré Retrospektive

2010

respiro

2009

10-jähriges Tanzkompanie Jubiläum im Tollhaus - opera-dance-project

2008

KörperbildBildkörper

2007

rilke-dance-project

2006

Zeit begehen

2005

Nancy und Tollhaus, Co S.Marcelino

convergence/be-gegnungen

2004

HfG Medienbühne

behind the curtain

2003

HfG Medienbühne

offbalance

2002

Orgelfabrik

walk, don't run

2001

Tempel Karlsruhe

salt & other stories

2000

Orgelfabrik Karlsruhe

finding liquid places

1999

Tollhaus Karlsruhe, Orgelfabrik

1998

Frauenperspektiven

1997 - 1999

Tanzabteilung der Hochschule Stavanger, Norwegen

blue

1996

Cunningham Bühne NY

1995

Cunningham Bühne NY

1994

NY divers: Fieldday, Harkness Center, etc

1993

Dancespace Bühne NY

1992

Iwanson Studiobühne München

TänzerInnen


Daniela Näger/Wörner

Marieke Zeitler

Sarah Herr

Katja Blum

Maria Matos

Jessica Gradito

Tamara Weinzierl

Sarah Kiesecker

Artur Steigerwaldt

Katrin Panitz

Simone Durina-Sasdi

Romina Becker

Carmen Casagrande

Ariane Brandt

Iris Groll

Saskia Assohoto

Heike Kornhas

Gaby Nufer

Franque Querel

Daniela Walther

Tobias Gimmi

Katja Heil

Eric Blanc

Julia Holzmüller

Daniela Walther

Elke Peter

Katja Böhm

Michael Schmieder

Eva Koch

Leo Hess

Won Kim

Natalie Agee

Chan Koo Paik

Jaeman Joo

Kerstin Fichtner

Camilla Ekelöf

Matsuhide Nakashima

Makiko

Simone Beck

Elke Riess

Sandra Irrgang

Julia Krug

Marion Riehle

Patricia Böhn

 and more

Cooperations

Actors/Speakers: Ulrike Schmitt, Kai Laufen

Painters: Thomas Schmidt, Hugi Hugel, Cosima Klischat

Sculpturers: Eva Seufert, Voré

Photography: D.T.Wolf, Winfried Reinhardt, Bernd Hentschel

Music: Omar Belmonte, Edgar Lichtner

Videography: Gammabit Films